Mittwoch, 15. Januar 2014

Robotron EC1834 - PCs aus dem Ostblock

Die Vorstellung eines IBM PC XT im www.dosforum.de hat mich motiviert, einen Ausblick in eine (den meisten unbekannte) existente DOS Ecke zu machen.

Ich besitze eine größere Sammlung an Computern, welche in der DDR hergestellt wurden. Daruntern waren auch IBM PC Kompatible Rechner, welche nahezu vollständig mit "Ostblock"-Halbleitern hergestellt wurden (DDR; Sowjetunion, Polen, CSSR, ...)

Meinen mit viel Aufwand instandgesetzten Liebling, einen EC1834, möchte ich euch hier vorstellen. Gebaut wurde er in meiner Uni-Stadt Chemnitz, damals Karl-Marx-Stadt.

Kurz die Daten (http://de.wikipedia.org/wiki/EC_1834):

  • IBM PC XT Kompatibel
  • Sowjetischer 8086 (kein 8088 !)
  • Intel 8087
  • 640 kB DRAM
  • MFM Controller mit 20MB Robotron Festplatte aus dem thüringischen Zella Mehlis
  • 2x 5.25" Floppy
  • CGA Kompatible Grafik
  • RS232, Centronics usw.
  • 1x ISA Slot, die übrigen Slots mit Stifleisten Steckverbinder, elektrisch 16bit ISA


Bild vom Rechner. Der EC1834 ist der obenstehende. Unten drunter steht ein Robotron A7150 (ebenfalls 8086 Technik). Standard ist ein grüner Monochrommonitor.

Auf dem Rechner läuft zur Zeit MS-DOS 6.2. Um die DOS-Fähigkeit zu demonstrieren, starten wir Commander Keen:


Der EC1834 funktioniert auch am TFT Monitor, wenn man erwas Adapter bastelt. Die Grafik ist wie gesagt CGA kompatibel.


Blick auf das offene Gehäuse. Den Deckel klappt man zur Seite weg.

Blick auf den voll ausgebauten Rechner:


Das Herz des Systems. Ein sowjetischer 8086. Westliche Schaltkreise wurden im kalten Krieg aufwendig analysiert (Maskenschliff, Mikroskopie, ...), reverse-engineered und dann in eigenen Fabs gefertigt. Meine gesammelten KR1810WM86 stammen u.a. aus Kiev. Weiter hinten sitzt ein 8087 von Intel, den ich dazu gesteckt habe. Sowjetische Pendants habe ich noch nicht gesehen.

Für den Systemcheck und einen Benchmark verwende ich gern CheckIt. Ein PC-XT wird durch den 8086 (statt 8088) deutlich geschalgen:


Ein NEC V30 fühlt sich im DDR Rechner ebenfalls pudelwohl:..


...und gewinnt gegen den 8086 im Benchmark:

Wenn ich Zugriff habe, dann organisier ich mir schon jetzt alle Ersatzschaltkreise, um den Rechner möglichst lange in Betrieb zu halten :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen